Home
Über mich
Reiki
Reiki-Systeme
Einweihungen/
    Preise

Hypnose
Meditation u. Heilung
Nachdenkliches
Tai Chi

Aura-Arbeit
Angebot/Preise
Malerei
 
 
 
Buch-Tipps
CD-Tipps
Interessante Links
Tier- u. Umweltschutz
 
Gästebuch
Impressum
   

Was ist Tai Chi?

Tai Chi ist eine chinesische, aus dem Kampfsport entstandene, Bewegungsmeditation.
Die Bewegungsabläufe beim Tai Chi sind fließend und rund, sie sind ausgeglichen im Wechsel zwischen Öffnen und Schließen. Der Stand ist locker mit leicht gebeugten Knien und der Rücken hat eine schonende gerade Haltung. Tai Chi trägt auf sanfte Art zur Gesunderhaltung des Körpers bei.
Die Gelenke werden durch die vorwärts, rückwärts und seitwärts gerichteten Bewegungen und Gewichtsverlagerungen trainiert, so dass man bis hohe Alter beweglich bleibt, die Organe erfahren eine Massage und werden in ihrer Tätigkeit angeregt. Das vegetative Nervensystem (Koordination, Gliedmaßen) wird gestärkt, das Lungenvolumen nimmt durch die langsame tiefe Atmung zu…
Gleichzeitig wirken die Bewegungen ausgleichend auf den Energiefluss und reichern uns mit neuer Lebensenergie (Chi) an.

Dies brauchen wir, da wir an jedem Tag auch Energie verbrauchen, bei unserem Job, im Umgang mit Menschen und Ereignissen u. a. Den Fluss der Energie kann man nach einiger Zeit an einem Kribbeln in den Händen spüren.
Die chinesische Philosophie geht davon aus, dass dort wo eine Störung des Energieflusses eintritt, durch äußere oder innere Einflüsse, Krankheit entsteht. Wenn wir diese Blockade beseitigen verschwindet auch die Krankheit. Eine Krankheit kann ebenso entstehen, wenn der männliche und weibliche Anteil des Chi unausgeglichen sind. Dann fühlen wir uns unwohl, erschöpft oder unter Anspannung, sind gereizt oder passiv…Auch dort wirkt Tai Chi ausgleichend.

Es gibt Bewegungsabfolgen im Tai Chi, bei denen mit dem Schwert, Fächer oder Stock gearbeitet wird. Tai Chi Chuan ist die Form, die ohne Hilfsmittel praktiziert wird...(Chuan = Faust)

Zumeist beginnt man als Anfänger mit der Peking-Form (Yang-Stil), die auch 24er-Form genannt wird, da die gesamte Form (zeitliche Länge 6-9 Minuten, je nach Tagesform und eigenem Atem-Rhythmus) aus 24 Einzelformen besteht, die aneinandergefügt sind und eine Einheit bilden. Man kommt nach einem anstrengenden Tag im Büro sehr schnell in seine Mitte und wird gelassen und ruhig. Gleichzeitig fühlt man sich mit neuer Kraft aufgefüllt.

Es gibt 2 Termine, an denen die Kurse der BSG stattfinden, Montags bzw. Donnerstags von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr. Die Stunde beginnt grundsätzlich mit entspannenden Qi Gong-Übungen. Im Anschluss daran wird die 24er-Form mehrfach gelaufen, er finden Erklärungen und Wiederholungen für die Anfänger der Gruppe statt, dass auch wir "alten Hasen" genießen. Im Anschluss daran die 48er-Form. Des Weiteren wird versucht immer gegen Ende die Schwert-Form zumindest einmal durchzuführen. Ich persönlich mag die 32er-Schwertform sehr gerne.
Allerdings habe ich nach 19 Jahren Altivität in der Sparte Tai Chi zur passiven Mitgliedschaft gewechselt.
Manchmal ist es Zeit neue Wege zu gehen oder man beginnt sich mit anderen Dingen zu beschäftigen. Das ist das Leben. Aber ich kann Ihnen diese nette Truppe nur ans Herz legen. Ich selbst führe für mein eigenes Wohlbefinden und um die Bewegungsabläufe präsent zu halten, diese Zuhause auch ab und an durch...
Da die BSG eine Sportgemeinschaft ist, sind die einzelnen Sparten immer offen und jederzeit können Sie gerne zu dazustoßen, auch wenn Sie keinerlei Vorkenntnisse besitzen...kein Problem. Die Tai Chi-Gruppe freut sich immer wenn mal jemand Neues hereinschnuppert und sich wohl fühlt...


Schauen sie sich auf der Seite der BSG um, vielleicht sind auch andere interessante Angebote für sie dabei...

Seit 1995 bin ich bei Betriebssportgemeinschaft der Stadt Köln (BSG) in der Sparte Tai Chi aktiv.



zum Anfang